Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Wettbewerbe:

 

Mai 2016:

 

Mannheimer Literaturpreis der Räuber ´77


Lyrik oder Prosa (unveröffentlicht) zum Thema »Flucht.Punkt.Stadt«; Dotierung: je 1 PreisträgerIn pro Sparte jeweils 500 Euro; einsenden bis zum 31. Mai 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/mannheimer-literaturpreis-der-räuber%C2%B477-0

 

 

 

 

Gerhard-Beier-Preis 2016

 

Romane, veröffentlicht nach 2014, mit sozialpolitischem Bezug und von AutorInnen mit Wohnsitz in Hessen; Dotierung: 1.500 Euro (Teilung des Preises ist möglich); vorschlagen und einsenden bis zum 31. Mai 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/gerhard-beier-preis-2016

 

 

 

8. Förderpreis LionsClub Hamburg-Moorweide


Unveröffentlichte Kurzgeschichte zum Thema »Und trotzdem«; Dotierung: 2.700 Euro (teilbar) sowie Sachleistungen (Reise nach Hamburg zu einer Lesung, Übernachtung/Aufenthalt in Hamburg); einsenden bis zum 31. Mai 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/8-förderpreis-lionsclub-hamburg-moorweide

 

 

  

 

Juni 2016:

 

C.S. Lewis-Preis 2016

Romanprojekt, »das in herausragender Weise eine christlich geprägte Perspektive auf Leben und Gesellschaft eröffnet und diese im Horizont der Handlung deutlich erkennbar werden lässt«; Dotierung: Schreibcoaching; bewerben bis zum 1. Juni 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/cs-lewis-preis-2016

 

 

 Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis

Die Stadt Oldenburg schreibt in diesem Jahr erneut den Preis für literarische und künstlerische Leistungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur aus.

Der Förderpreis soll Autorinnen/Autoren und Illustratorinnen/Illustratoren anspornen und ermutigen ihre Erstlingswerke vorzulegen. Innovativen und kreativen Ideen soll die Chance geboten werden Aufmerksamkeit zu erregen. Zugleich wird ein Anreiz geschaffen, die Werke (noch) Unbekannter zu fördern und in die Verlagsprogramme aufzunehmen.

Die Preisträger werden von einer unabhängigen und überregionalen Jury ausgewählt, die ehrenamtlich arbeitet. Die Qualität ihrer Entscheidungen hat zum hohen Renommee des Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreises geführt.


Der Kinder- und Jugendbuchpreis ist mit 7.600 Euro dotiert.

Bücher, die nach dem 15. Juni 2015 erschienen sind, und unveröffentlichte Manuskripte können ab sofort bis zum 15. Juni 2016 an die Stadtbibliothek, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg, geschickt werden.

 Es müssen fünf Exemplare eingereicht werden.

 

 

 Juli 2016:

 

poetbewegt Wettbewerb für junge Literatur 

Lyrik, Prosa, Theaterstück; teilnehmen können AutorInnen und ErstautorInnen im Alter von 15-27 Jahren aus den Bundesländen Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin oder Brandenburg. Dotierung: 450 Euro (Gesamtsumme) sowie Bücherpreise; einsenden bis zum 15. Juli 2016

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/poetbewegt-wettbewerb-für-junge-literatur-0

 

 

 

24. open mike

Prosa und Lyrik (unveröffentlicht); Dotierung: 7.500 Euro (Gesamtsumme); bewerben bis zum 11. Juli 2016.
Aus der Ausschreibung: »Teilnehmen können junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die nicht älter sind als 35 Jahre (Stichtag 11.07.2016) und weder eine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) noch einen Vertrag bezüglich einer Buchpublikation mit einem Verlag abgeschlossen haben.«

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/24-open-mike

 

 

 

 

 

August 2016:

 

Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis 2016 sowie Hans-Bernhard-Schiff-Förderpreis für Literatur 2016

Die Werke in Deutsch, Französisch, Luxemburgisch oder in einer der regionalen Mundarten sollen inhaltlich oder über die Person des Verfassers/der Verfasserin einen Bezug zur Saar-Lor-Lux-Region haben. Das Motto, auf das die eingereichten Texte erkennbar Bezug nehmen sollen, lautet in diesem Jahr »Kein Tag gleicht dem anderen«. Dotierung: 4.000 Euro für den Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis und 1.000 Euro für den -Förderpreis. Einsenden bis zum 26. August 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hans-bernhard-schiff-literaturpreis-2016

 

 

 

»Wachtberger Kugel« 2017 - Preis für Komische Lyrik

Heitere, witzige, komische Gedichte (unveröffentlicht); Dotierung: Jury-Preis: Sieger 300 Euro, Zweit- und Drittplatzierte(r) jeweils 100 Euro; Publikumspreis: Sieger 300 Euro, Zweit- und Drittplatzierte(r) jeweils 100 Euro; einsenden bis zum 31. August 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/»wachtberger-kugel«-2017-preis-für-komische-lyrik

 

 

 

 

Dezember 2016:

 

 

 

Eichsfelder Trollnase Bilderbuchpreis

 

Nur für SchülerInnen bis einschließlich 16 Jahre, die im Eichsfeld [bei Göttingen] leben oder auf eine Eichsfelder Schule gehen; Geschichte oder Idee zu einem Bilderbuch (unveröffentlicht); Dotierung: 100 Euro; einsenden bis zum 31. Dezember 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/eichsfelder-trollnase-bilderbuchpreis

 

Aktuelle Stipendien:

 

Literaturstipendium der Stadt Schwaz - Stadtschreiber/in 2016


Zweimonatiger Aufenthalt in der österreichischen Stadt Schwaz zwischen September und Dezember 2016, freie Kost und Logis, 1.200 Euro Stipendium pro Monat. Bedingungen: literarische/schriftstellerische Tätigkeit, geringer bisheriger Publikationsumfang. Bewerben bis zum 15. April 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/literaturstipendium-der-stadt-schwaz-stadtschreiberin-2016

 

Hessisches Literaturstipendium: Litauen


Vierwöchiges Aufenthaltsstipendium, wahlweise im Juli, August oder September 2016, für einE AutorIn oder eineN ÜbersetzerIn mit Bezug zu Hessen in Vilnius, Litauen. Dotierung: 1.000 Euro (in Litas vor Ort ausgezahlt) sowie kostenfreie Wohnung in Vilnius; eine Woche kann der/die StipendiatIn auch in Palanga an der Ostsee im dortigen Schriftstellerhotel verbringen. Bewerben bis zum 14. Mai 2016.

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/hessisches-literaturstipendium-litauen

 

 

Arbeitsstipendien des Deutscher Literaturfonds e. V.


Werkstipendien für Autorinnen und Autoren zur Förderung eines literarisch hochrangigen Projekts; Genre: Belletristik, auch Kinder-/Jugendliteratur, Theaterstück, Lyrik und Übersetzungen (nicht aber: Sach- und Kunstbücher, Biographien und Drehbücher). Monatlich maximal 2.000 Euro für maximal 1 Jahr. Die Vergabesitzungen des Deutschen Literaturfonds finden in der Regel im Mai und im November statt. Letzter Einsendetermin für Anträge auf Förderung ist jeweils der 30. November (für die Frühjahrssitzung) bzw. der 31. Mai (für die Herbstsitzung).
Aus der Ausschreibung: »Voraussetzung ist die bereits erfolgte Veröffentlichung eines nicht selbst finanzierten eigenständigen literarischen Buchs in einem anerkannten deutschsprachigen Verlag. (Veröffentlichungen in Anthologien oder Literaturzeitschriften sind damit nicht gemeint.)

https://www.autorenwelt.de/verzeichnis/foerderungen/deutscher-literaturfonds-e-v